Aktuelle Informationen

Antigen-Schnelltests

 

Gratis COVID-19 Antigen-Schnelltests im Rahmen von "Tirol testet" sind weiterhin in der Praxis möglich!

 

Eine Terminvereinbarung ist erforderlich.

 

Der Antigen-Schnelltest weist Proteine (=Eiweiße) aus der Virushülle nach und dient lediglich dazu, festzustellen, ob zum Zeitpunkt / am Tag der Abnahme Virusmaterial nachweisbar ist. Er kann also am Beginn einer Erkrankung noch negativ sein und ist deshalb nur am Tag der Abnahme bedingt aussagekräftig bezüglich einer Ansteckungsgefahr.

Wichtig ist, dass Sie gleichzeitig symptomfrei sind und sich und andere trotzdem mit einer Maske und Abstand schützen.

Laut aktuellen Richtlinien (Stand 12.3.2021) sind negative Antigen-Tests 48 Stunden und PCR-Tests 72 Stunden ab Abnahme gültig. Für den Besuch körpernaher Dienstleistungen (Frisöre, Masseure, ...) wie auch die Nutzung von Skipisten (bei Verwendung von Liftanlagen) werden zurzeit auch behördliche Absonderungsbescheide nach nachgewiesener Covid-19 Infektion (6 Monate ab positivem Test) akzeptiert. Des Weiteren gelten auch positive Antikörpertests (derzeit nur spezielle Neutralisations-Antikörpertests) 3 Monate nach Nachweis (Blutabnahme).

Diese Richtlinien ändern sich laufend. Bitte informieren Sie sich online oder direkt bei der zuständigen Behörde.

 


 

COVID-19 Impfungen

 

Impfungen gegen COVID-19 sind mittlerweile in Österreich in fast allen Altenwohnheimen abgeschlossen. Die weiteren Impfungen erfolgen laut Vorgabe der jeweiligen Bundesländer. Sie werden über Ihren Impftermin, nach erfolgter Anmeldung (siehe unten) kontaktiert werden.

Sie können sich weiterhin, falls noch nicht erfolgt, über Tirol impft | Land Tirol online für ihre Covid-Impfung vormerken lassen.

Ich empfehle Ihnen unbedingt, an den geplanten Impfungen teilzunehmen. Über Sorgen und Vorbehalte, mögliche Nebenwirkungen, Fragen bei Vorerkrankungen, Allergien etc. spreche ich gerne mit Ihnen. 

Impfungen sind in Impfstraßen und auch bei niedergelassenen Ärzten sowie in Krankenhäusern möglich. Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich bei der Anmeldung als Risikoperson (Menschen mit erhöhtem Risiko schwer an Covid-19 zu erkranken) einzutragen. Sollten Sie Fragen dazu haben, helfe ich Ihnen gerne weiter.

Den Aufklärungsbogen, den Sie ausgefüllt zu Ihrer Impfung mitbringen sollten, finden Sie hier. Sie können ihn aber auch in unserer Praxis abholen beziehungsweise erhalten Sie diesen auch an den Impfstellen. Zudem bitten wir Sie vorab die Aufklärungsinformationen zur Impfung mit Biontech/Pfizer bzw. AstraZeneca durchzulesen.